3. Rollstuhltennistraining für Kinder und Jugendliche

Am 21. Mai trafen sich insgesamt 8 Kinder und Jugendliche zu einem gemeinsamen Training im Rehabilitationszentrum Bad Häring. Begleitet von den Eltern und Geschwistern wurde diese Veranstaltung vom Verwaltungsdirektor Andreas Edenhauser und seinen Mitarbeitern organisiert.

Nach der Begrüßung durch Tennistrainer Peter Höck starteten die begeisterten Tennisspieler/innen um 10 Uhr mit ihrem Vormittagsprogramm. Die Eltern hatte neben einer Haus- und Ortsführung die die Möglichkeit, eine Präsentation eines Videos der Therapiemöglichkeiten im RZH durch Qualitätsmanagerin BSc. Kathleen Barth zu besuchen.

Am Nachmittag trainierten die Kinder- und Jugendliche am Tennisplatz. Am Programm standen neben Tennistraining auch Fahr- und Geschicklichkeitsübungen. Diesmal konnten auch die Geschwister mitmachen, unter der Bedingung, dass auch sie sich in den Rollstuhl setzten.

Der anspruchsvolle Tag wurde von Karl Kapferer, Fachreferent im Rollstuhltennis Tirol, mit großem Interesse verfolgt. Unterstützt wurde Peter Höck von Katharina Heigl (Referentin ÖTV/ÖBSV), Simone Huemer (Sporttherapeutin RZ Häring), Conny und Stefan Heiß sowie Eva Höck.

(Text- und Bildquelle: Eva Höck)