AKTUELLE MELDUNG ZUM CORONAVIRUS

Die Bestimmungen der österreichischen Bundesregierung zum Umgang mit dem Coronavirus treffen natürlich auch den Behindertensport. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Aktualisiert am 2. April 2020 um 13 Uhr

Liebe Landes-Verbände, Vereine und Aktive,

aufgrund der Maßnahmen, welche die österreichische Bundesregierung zum Umgang mit dem Coronavirus getroffen hat, setzt der ÖBSV seinen gesamten Sportbetrieb bis Ende Mai (31.5.2020) aus.
Ausgemommen sind nur die Live-Heimtrainings

Dem Trainingsstopp bis 31.5.2020 folgend macht es sportlich keinen Sinn, Veranstaltungen im Juni anzubieten. Daher werden alle ÖBSV Sportwettkämpfe bis Ende Juni (30.6.2020) abgesagt und oder verschoben.

Auch halten wir alle Vereine und Verbände an, die von der Bundesregierung beschlossene Beschränkungen im öffentlichen Raum zu befolgen, also die Sportstätten zu schließen und keine Veranstaltungen jeglicher Art - somit auch Trainings - durchzuführen. 

Aufgrund der langen Vorlaufzeit qualitativ hochwertige Behindertensportwochen zu organisieren, der Stornovorgaben/Deadlines der Sportzentren und der Ungewissheit der Teilnahme von Sportlerinnen und Sportler, aber vor allem von  unseren Trainerinnen und Trainern, Betreuerinnen und Betreuern und Guides, hat sich der ÖBSV entschieden, alle ÖBSV-Sportwochen bis Ende August (31.8.2020) abzusagen. 

Das ÖBSV-Generalsekretariat geht auch der Anweisung der Bundesregierung nach und stellt auf Homeoffice um. Parteienverkehr im Büro in Wien ist bis auf weiteres deshalb nicht möglich.

Der ÖBSV ist sich bewusst, dass diese doch sehr weitreichenden Maßnahmen jeden von uns sehr schmerzen, aber es ist aktuell wichtig die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern. Bereiten wir uns dafür schon jetzt auf einen perfekten Neustart mit Bewegung und Sport im Herbst 2020 vor. Sport ist die schönste Nebensache der Welt, unser aller Gesundheit geht aber vor. Wir wünschen allen, gut durch die Zeiten zu kommen. 

LISTE DER ABGESAGTEN VERANSTALTUNGEN DES ÖBSV, STAND 2. APRIL 2020

Infos zum Coronavirus unter sozialministerium.at.