SCHOOOL Games Wien: Comeback in Wien

Endlich wieder SCHOOOL Games in der Bundeshauptstadt – 150 Schüler:innen mit Behinderung matchten sich beim Sportevent in der Hopsagasse im Fußball, Showdown, Tischtennis und Boccia.

Großer Jubel bei den Siegerehrungen! Alle Fotos (c) ÖBSV

Die Schoool Games - das sind actionreiche Wettkämpfe für Schülerinnen und Schüler. In den Sportarten Boccia, Fußball, Tischtennis und Showdown wird dabei um Medaillen gekämpft. 2019 fanden – bedingt durch die Pandemie – die letzten Schoool Games (damals noch Para School Games) statt. 2022 feierten die Spiele endlich ihr Comeback. Der Start machte Vorarlberg (Bericht).

In Wien waren am 14. Juni 150 Schüler:innen am Start – noch nicht die Zahl aus dem Jahr 2019, wo an zwei Tagen über 400 Kids dabei waren. Aber man merkte, dass alle – Schüler:innen, Lehrer:innen und die Helfer:innen glücklich waren, endlich wieder Wettkämpfe stattfinden lassen zu können.

Maskottchen FLAPP, Moderator Luca und Margit Straka bei der Eröffnung.

Zum Comeback in Wien wurden auch die drei Maskottchen vorgestellt:

FUZZY das zottelige Fellmonster, zieht reaktionsschnell seinen Schläger.

FLAPP flattert athletisch (taktisch) über das Spielfeld und trifft jeden Ball.

FLICK springt im Nullkommanichts voll konzentriert von Boccia zu Showdown.

FLAPP war in Wien auch in der Halle und sorgte den ganzen Tag über bei den Kids mit seinen lustigen Einlagen für beste Laune.

Beim Tischtennis wurde hart geschlagen.

Nach dem feierlichen Einzug in die Halle der Schulen ging es dann auch gleich actionreich zur Sache. Die Teams (Boccia, Fußball) und Einzelspieler (Tischtennis und Showdown) begaben sich zu ihren Spielorten.

Was dann folgte: Beinharte Matches und Spannung pur. Denn die Schoool Games sind echte, faire, Wettkämpfe unter ihresgleichen. Lehrerin Elisabeth aus der Kienmayergasse: „Ich bin seit 2015 mit meinen Klassen dabei. Ich finde es schön, dass hier ernst Sport gemacht wird, es geht um was. Nicht jeder ist hier Sieger, es hat einen sportliche Wert!“

Lehrerin Elisabeth (rechts) mit einer ihrer Schülerinnen. Sie ist seit 2015 dabei und mag es, "Dass es eine ernste Sache ist".

Am Ende des Tages waren sich alle – Schüler:innen, Lehrer:innen und alle weiteren Beteiligten einig: Die Schoool Games sind ganz und gar zurück und waren ein tolles Sportfest. Margit Straka, „Mutter“ der Veranstaltung und WBSV-Präsidentin: „Wir sind zurück und das mit den drei Maskottchen und viel Freude und Motivation. Jetzt heißt es, die Kids wieder nachhaltig für Sport zu begeistern!“

Jubel nach dem Boccia-Finale.
Beim Fußball-Turnier in zwei Klassen ging es um Taktik, Technik und Teamgeist.
Boccia verlang Geschick und Konzentration.
Die SCHOOOL GAMES Gang!
Moderator Luca mit FLAPP.
Showdown - eine actionreiche Sportart für blinde und sehbehinderte Kids.
FLAPP war bei allen super beliebt - und gar nicht cringe!
Die SCHOOOL GAMES Maskottchen - von links: FUZZY das zottelige Fellmonster, zieht reaktionsschnell seinen Schläger. FLAPP flattert athletisch (taktisch) über das Spielfeld und trifft jeden Ball. FLICK springt im Nullkommanichts voll konzentriert von Boccia zu Showdown.