Die Einrichtung von Referaten

Nachdem schon 1980 bei der Enquête Versehrtensport auf die Zielgruppe Senioren aufmerksam gemacht wurde, fand 1982 in Wien u. a. mit Univ.-Prof. Dr. Ludwig Prokop eine Veranstaltung zum Thema „Sport im Alter“ statt. 1985 wurden vom ÖVSV mit OSR Siegfried Künstner die „1. Österreichischen Senioren Leichtathletikspiele für Versehrte“ im Stadion Leoben durchgeführt.

1990 wurde schließlich das Referat für Seniorensport unter der Leitung von Künstner im ÖBSV eingeführt. In den Landesorganisationen wurden Landesreferenten für den Seniorensport eingesetzt, so Karl Haider für Vorarlberg, Dieter Prantl für Tirol, Johann Kiener für Salzburg, Fred Winkler für Kärnten, Willi Müller für die Steiermark, Dr. Johann Leitgeb für Oberösterreich, Reg. Rat Alfred Schöny für Niederösterreich, Elke Tischler für das Burgenland und Walter Zierl für Wien. Weiters wurde Elfi Wurnig (Innsbruck) für den Blindensport bestimmt, Albert Wöhrer (Graz) für den Rollstuhlsport und Josef Fuchs (Salzburg) für den CP Sport. Fred Winkler organisierte z.B. in Innerkrems 1997 die „12. Österr. Senioren Skimeisterschaften für Behinderte“ und Prof. Mag. Julius Schüchner führte Wanderungen für Senioren im Lungau durch. Nach dem Tod von Künstner wurde Margit Gunser Vorsitzende des Seniorenreferats im ÖBSV und Heinz Sperl Stellvertreter.

Für die Zielgruppe Jugend wurde das Jugendreferat des ÖBSV eingerichtet. Schon 1986 hatte der NÖ Versehrtensportverband erreicht, dass Schülergruppen in die Behindertensportwoche eingegliedert wurden. Tennisspieler Mag. Michael Wöhrer setzte 1998 die endlich zündende Initiative und führte 1999 die „1. Kinder- und Jugendsportwoche“ in Salzburg Rif durch. In den Landesorganisationen fanden sich im Jahr 2000 für Vorarlberg Karl Heinz Ritter als Jugendreferent, für Tirol Gisela Danzl, für Salzburg Josef Berger, für Oberösterreich Christian Reichenberger, für Niederösterreich August Traxler, für Wien Hans Ewald Grill, für Kärnten Hannelore Glanznig und für die Steiermark Andrea Fischer. Jugendreferat Vorsitzende des ÖBSV wurde Mag. Susanne Drabek, Victor Klee wurde Stellvertreter.

Bei den Sportreferaten wurde 2001 das Referat Skilauf /Wintersport (u. a. Michael Knaus) als erstes eingerichtet, Mag Bettina Mössenböck, Nachwuchsreferentin im ÖBSV-ÖSV Behindertenskilauf,   engagierte sich mit jährlich stattfindenden Monoskikursen für Kinder und Jugendliche und den „Race-Kids-Camps“ als Vorbereitung für den Rennlauf. Es folgte das Schwimmreferat, u. a. mit Dr. Anna Taupe Lehner (Slbg) und Ingrid Jank (Wien). 2003 fand die „1. Österreichische Jugendmeisterschaft im Schwimmen“ statt. 2008 wurde das Referat Radsport (u.a. Alois Nöckler) eingerichtet. Weiters stand die Errichtung der Referate Leichtathletik, Tischtennis, Tennis und Schießen an.