Rollstuhl-Tanzen: Top-Platzierungen in Polen

Österreichs Rollstuhl-Tänzerinnen und Tänzer gingen vergangenes Wochenende beim IPC Para Dance Sport Wettkampf in Lomianki auf Medaillenjagd.

Team Austria machte am Wochenende in Polen Station. Foto (c) ÖBSV Govekar

Vorbereitung für die WM

Zwei herausfordernde Wettkampftage liegen hinter dem Österreichischen Para Dance Sport Team. Doch die Anstrengungen haben sich gelohnt: Sanja Vukasinovic ertanzte sich beim IPC Para Dance Sport Wettkampf in Polen Silber in der Single Women class 2 und Bronze im Freestyle. Eva-Maria Nussdorfer holt Bronze im Power Wheelchair (nur Sportlerinnen und Sportler im elektrischen Rollstuhl) und wird 7. im Freestyle und 8. in der Single Women class 1. Helmut Pazmann startete im Non-IPC-Wettbewerb Single Men und wurde hervorragender Vierter. 

Trainerin Kerstin Govekar ist mit der Leistung ihrer Athletinnen und Athleten zufrieden: „Sanja hat das super gemacht. Unser Fokus liegt weiter auf der WM-Vorbereitung, die im November in Italien stattfinden wird. Die nächste wichtige Veranstaltung findet im August in Japan statt. Dort wird Sanja eine neue Freestyle-Choreographie präsentieren.“, gibt uns die Govekar einen freudigen Ausblick auf die Zukunft.

„Eva-Maria konnte ihr Level absolut halten. Die Single Women Class 1 ist schwierig, da es sich um eine kombinierte Klasse mit Sportlerinnen im Aktiv-Rollstuhl und im Power Wheelchair handelt. Hier hoffen wir auf eine eigene Klasse nur für Power Wheelchairs. Im Freestyle hat sie super performt. Auch bei Eva-Maria liegt der Fokus auf der WM-Vorbereitung, nächster Stop ist der Weltcup im September in der Slowakei.“, so Govekar.

Helmut tanzt in Leistungsklasse Non-IPC Beginners. Es war erst sein zweites Turnier. Er hat sich gut präsentiert, wir setzten weiterhin den Schwerpunkt auf die Basics im Rollstuhl-Tanzen.“, so die Trainerin abschließend.

Wheelchairdance Sport Team Austria