Ausbildung zur Begleitersportlerin

Ziel der Ausbildung
Begleitsportlerinnen üben mit sehbehinderten oder blinden Sportlerinnen die unterschiedlichsten Sportaktivitäten gemeinsam aus: vom Begleitlaufen im Park bis zum Rennlauf mit blinden Skifahrerinnen.

Voraussetzungen
Für anspruchsvolle Sportarten im Sinne der Begleitung wie z.B. Ski Alpin, Ski Nordisch, Tandemradsport wird ein hohes Eigenkönnen in dieser Sportart vorausgesetzt.

Ausbildungsdauer und Fortbildungen
Das Kompetenzgremium Blinden- und Sehbehindertensport des ÖBSV führt regelmäßig jährliche Begleitsportlerausbildungen, Schulungen und Fortbildungen durch, die zwischen zwei und drei Tagen dauern oder Teil eines Sportkurses sind.

Abschluss
Der Abschluss erfolgt über eine ÖBSV-Zertifizierung als Begleitsportlerin.

Information und Anmeldung
Karl Mayr  
karl.mayr(at)univie.ac.at