Ausbildung zur Schiedsrichterin und Kampfrichterin

Nur mit Schiedsrichterinnen und Kampfrichterinnen sind reguläre Wettkämpfe möglich. Daher sind Schiedsrichterinnen und Kampfrichterinnen für den ÖBSV bei den über 40 Staatsmeisterschaften und Österr. Meisterschaften besonders wichtig.

Voraussetzungen und Schulungen
Optimale Voraussetzung bieten ausgebildete Schiedsrichterinnen und Kampfrichterinnen, die nur mehr die Besonderheiten in der Behinderten-Sportart erlernen müssen. In manchen Sportarten gibt es eine gute Zusammenarbeit mit den Sportfachverbänden und deren Ausbildungen. Andere Expertinnen (Instruktorin, Trainerin, oder selbst langjährige Sportlerin) können mit entsprechenden Schulungen die notwendigen Kompetenzen erlernen. Je nach Sportart erfolgen meist jährlich Schiedsrichterschulungen. Danach erfolgen mehrere, von der Schiedsrichterreferentin begleitete Einsätze bei Wettkämpfen und Meisterschaften bis die nationale ÖBSV-Zertifizierung zur Nationalen Schiedsrichterin in der entsprechenden Sportart erfolgt.

Abschluss
Nationale ÖBSV-Zertifizierung. Je nach erworbener nationaler Kompetenz ist eine weitere Ausbildung in Richtung International Referee möglich.

Information und Anmeldung
Mag. Bettina Mössenböck
ausbildung(at)obsv.at