Schwimmcamp Mittersill 2020: "Das perfekte Rundum-Erlebnis"

Das Schwimmcamp 2020 in Mittersill bietet individuell abgestimmtes Training, tolle Infrastruktur, Outdoor-Aktivitäten - und noch vieles mehr.

Lachende Gesichter sind beim Schwimm-Camp garantiert. Foto (c) Das Trainerteam

Schwimmen ist eine der gesündesten und beliebtesten Sportarten der Welt. Der Österreichische Behindertensportverband lädt deshalb auch heuer wieder zu einem Schwimmcamp für SportlerInnen mit Beeinträchtigungen ein. Das Trainerteam Maria Sarma und Ferenc Keszthelyi verraten im Interview, warum interessierte SchwimmerInnen unbedingt dabei sein sollten.

Was erwartet die SportlerInnen beim Schwimmcamp 2020 in Mittersill?
Trainerteam: Allen TeilnehmerInnen wird ein Camp der besonderen Art geboten. Wir kombinieren mehrere Faktoren, um den SportlerInnen ein perfektes Rundum-Erlebnis zu ermöglichen. Wir machen eine Analyse und passen die Übungen an das jeweilige Leistungsniveau an. Das Schwimmtraining kombinieren wir mit Aquagymnastik und verschiedenen sportlichen Aktivitäten im Freien. Zum perfekten Ausgleich stehen auch Ausflüge am Programm. Aber Achtung: Wer dabei sein möchte, sollte schnell sein und sich bis zum 23. Februar 2020 anmelden (zur Ausschreibung).

Was ist das Besondere an diesem Camp?
Bei uns wird das Miteinander großgeschrieben. Obwohl Schwimmen ein Einzelsport ist und es im Wasser um Schnelligkeit und das Erringen von Siegen geht, sollen die SportlerInnen lernen, dass man nur in einem starken Team Erfolge feiern kann.

Wer kann teilnehmen?
SportlerInnen jeden Alters. Die einzigen Voraussetzungen sind eine gültige Mitgliedschaft beim ÖBSV, Wettkampferfahrung sowie fortgeschrittene Schwimmkenntnisse. Die Grundlagen der vier Schwimmstile sollte man beherrschen.

Foto (c) Das Trainerteam

Was erwartet die TeilnehmerInnen am Veranstaltungsort?
Das Sporthotel Kogler bietet ein Schwimmbecken, welches direkt im Hotel integriert ist, ein Fitnessstudio und einen großzügigen Outdoor-Bereich. Das sind perfekte Voraussetzungen für ein erfolgreiches Camp.

Auf welche Trainingsinhalte legt ihr besonders wert?
Unser Fokus liegt auf die Verbesserung der Schwimmtechnik, der Ausdauer und dem Schnelligkeitstraining. Hierfür erstellen wir Pläne, damit wir uns bestmöglich um den Aufbau und die Stärkung der körperlichen und mentalen Fitness der SportlerInnen annehmen können.

Habt ihr während der Camps auch außerhalb des Beckens Erfolge feiern können?
Es freut uns sehr, dass viele Freundschaften entstanden sind, die auch über den Zeitraum des Trainingscamps hinaus anhalten.

Foto (c) Das Trainerteam

Welchen persönlichen Antrieb habt ihr für eure Trainertätigkeit?
Primär natürlich die Freude an Schwimmen und die Weitergabe unseres technischen Könnens. Die vielen schönen Momente, die wir mit den SportlerInnen erleben können, sind einfach unbezahlbar. Ihre glänzenden Augen nach Siegen und guten Leistungen geben uns TrainerInnen unglaublich viel Kraft.

Welche Entwicklungsmöglichkeiten seht ihr für eure Sportart?
Der Schwimmsport hat riesiges Potenzial in Österreich. Leider sind die infrastrukturellen Möglichkeiten aufgrund der geringen Anzahl von geeigneten Schwimmhallen eingeschränkt. Umso wichtiger ist es, dass Camps wie jenes in Mittersill stattfinden können. Wir sind stets auf der Suche nach neuen Talenten, aber auch nach TrainerInnen. Wir würden uns über neue KollegInnen freuen die dieselbe Begeisterung für den Schwimmsport aufweisen wie wir.

Müsst ihr euch regelmäßig weiterbilden?
Fortbildungen bilden die Basis für ein gutes Trainingsprogramm. Da für ein erfolgreiches Schwimmtraining nicht nur der Sport im Wasser notwendig ist, bilden wir uns auch in anderen Bereichen, wie zum Beispiel Trainingslehre, Ausdauer, Mentalcoaching und vielen weiteren Themen regelmäßig weiter.

Welche Vorteile bietet Schwimmen als Sportart für Menschen mit Behinderung?
Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten. Im Wasser können sich Menschen mit Beeinträchtigungen ohne ihre Hilfsmittel fortbewegen. Einerseits ist der Sport im Wasser als Ausgleich zum Beruf perfekt geeignet und man kann sich auspowern, anderseits kann die Bewegung im Wasser auch Entspannung und Freiheitsgefühl vermitteln.

Foto (c) Das Trainerteam

Welche Rückmeldungen erhaltet ihr nach solchen Camps von den Sportlern?
Wir bitten unsere Schwimmer nach jedem Camp um ein kurzes Feedback. Wir wünschen uns aber nicht nur Lob, sondern auch konstruktive Kritik. Nur so können wir uns auch weiter verbessern und den SportlerInnen noch mehr unvergessliche Tage bereiten. Unsere TeilnehmerInnen sind glücklicherweise sehr ehrlich. Das hilft dabei, für die nächsten Camps das Beste für alle Beteiligten heraus zu holen.

Wie unterstützt euch der ÖBSV bei der Abwicklung?
Der ÖBSV unterstützt uns bei der Planung, stellt fachliche Expertise sowie wichtige Kontakte bereit und sorgt für die Rahmenbedingungen, damit die Camps bei besten Bedingungen stattfinden können.

Habt ihr selbst eine Vergangenheit als Wettkampfsportler?
Ja, wir waren selbst im Leistungssport aktiv. Maria ist in einer anderen Sportart Leistungssportlerin gewesen, ich war im Schwimmsport aktiv. Das ist sicher ein Vorteil für uns, weil wir uns dadurch optimal in die SportlerInnen hineinversetzen können. Unsere Leidenschaft, Motivation und Expertise weitergeben zu können, ist einfach das Schönste.

Ausschreibung Schwimmcamp Mittersill 2020