Schwimmen: Halligalli im Nachwuchscamp

Schwimmen lernen bietet viele Vorteile: Sicherheit im Wasser oder die Förderung eines gesunden Körpers und Geistes. Und es macht außerdem viel Spaß.

Die Absolventinnen und Absolventen des Schwimmkurses mit ihren Begleitungen und dem Trainer-Team. Foto (c) ÖBSV

Lernen und verbessern

„Heute war Halligalli“, so kommentiert Thomas Baudis das Nachwuchs-Schwimmcamp des ÖBSV, das von 17. bis 19. November in der Erlebnistherme Amade´ in Altenmarkt stattfand. Der 14-jährige Schüler aus Wien war einer der 6 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Schwimmen lernten, ihre Technik verbesserten oder ein Schwimmabzeichen erlangten. "Um die gesteckten Ziele zu erreichen, ist Ausdauer, Mut und Krafteinsatz gefragt. Sehr gute Teamarbeit unterstützt die Teilnehmenden beim Erlernen und Verbessern ihrer Technik. Sie bekommen dadurch Schritt für Schritt mehr Sicherheit im Wasser und schaffen dann ein Schwimmabzeichen", erklärt Schwimm-Trainerin Anna Taupe-Lehner. 

Freude und Spaß an der Bewegung durfte bei den Teilnehmenden im Schwimmkurs nicht fehlen.

Vier Schwimmlehrerinnen und -lehrer kümmerten sich um die Aktiven und bedienten sich dabei einer Vielzahl abwechslungsreicher und spaßiger Trainingsmöglichkeiten. Damit war das individuelle Arbeiten mit jeder Schülerin und jedem Schüler gesichert.

Elisabeth Baudis nahm mit ihren drei Enkeln am Schwimmcamp teil. Für sie stand die Sicherheit im Wasser, also das Können gemeinsam mit der Inklusion, im Mittelpunkt. Baudis wünschte sich außerdem, dass Expertinnen und Experten auch in Schulen kommen und Schwimmunterricht für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen anbieten, was beim Coaching-Team viel Gehör fand. 

Der Kurs soll auch 2024, voraussichtlich im April, wieder angeboten werden.