Jahresbericht

2020 war ein herausforderndes Jahr, die Corona-Pandemie hat uns gefordert – im Beruf, in der Familie, als Gesellschaft. Rasches Handeln war gefordert und wir haben unser digitales Angebot um Live-Trainings erweitert sowie auf YouTube die Trainingsserie „ÖBSV bewegt zuhause“ gestartet. Nach dem zweiten Lockdown wurden dann die Online-Diskussionsrun-den „ÖBSV im Gespräch“ ins Leben gerufen.

Im Jahresbericht finden sie Porträts zweier starker Frauen, die den ÖBSV nicht besser repräsentieren könnten. Janina Falk macht gerade den Schritt von einer talentierten Nachwuchsschwimmerin zu einer jungen Frau, die sich im Spitzensport etablieren möchte. Die 86-jährige Emilie Schwarz ist erfolgreiche Paralympics-Teilnehmerin und hat als Obfrau des OÖBSV und Vizepräsidentin im ÖBSV maßgeblich zur Entwicklung und Akzeptanz des Behindertensports in Österreich beigetragen. 

Verbandsintern haben wir 2020 genutzt, um Neues zu schaffen. Beim Ausbildungssymposium in Schielleiten wurde der Grundstein dafür gelegt, dass auch Landesverbände und unsere Coaches für Bewegung und Information künftig Übungsleiterinnen und Übungsleiter ausbilden können. Mit dem Medienservice bieten wir seit Sommer eine mittlerweile 6.000 Fotos starke und ständig wachsende Bilderdatenbank an.

2020 war für den ÖBSV ein schwieriges, aber auch erfolgreiches Jahr. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen – und bleibt gesund!

JAHRESBERICHT 2020 als PDF

Alle Jahresberichte auf Issuu

P.S. Alle Geschichten sind nicht nur im Jahresbericht zu lesen, sondern auch auf auf unserer Webseite. Einige der Stories waren schon auf unserer Homepage zu lesen, alle anderen werden noch folgen. 

(Jahresbericht 2016, 2017, 2018, 2019)