TANZEN

Das Wichtigste über Rollstuhl-Tanzen:

Ursprünglich entstand Rollstuhl-Tanzen in Schweden, wo es 1968 von Els-Britt Larsson erfunden wurde. Rasch wurde es zu einer beliebten Sportart, vor allem in Schweden, wo 1975 der erste Wettkampf mit 30 Paaren stattfand.

Rollstuhl-Tanzen wird momentan  in ca. 30 Ländern der Welt betrieben und einerseits  durch die Art des Tanzes, aber auch durch die Zusammensetzung der Paare definiert und gewertet. Eleganz, Stil und Rhythmus sind das Kennzeichen einer überzeugenden Tanzperformance. Rollstuhl-Tanzen wird von Personen mit einer Behinderung der unteren Extremitäten betrieben. Dies kann mit einer nicht-behinderten Person als Partner (stehend) oder aber auch mit einer ebenfalls im Rollstuhl sitzenden Person erfolgen. Die Standardtänze beinhalten Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfoxtrott und Quickstep. Die lateinamerikanischen Tänze inkludieren Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und den Jive. Es gibt auch Formationstänze für vier, sechs oder acht Paare.


Im Jahr 1998 ist Rollstuhltanzen eine IPC- Meisterschaftssportart geworden, aber bis heute noch nicht Teil der paralympischen Spiele. Rollstuhl-Tanzsport wird vom Internationalen Paralympischen Committee (IPC) verwaltet und durch das Technical Committee des IPC koordiniert.

Rollstuhl-Tanzsport ist seit 2008 eine anerkannte Sportart im Österreichischen Behindertensportverband.

Letzte Nachrichten

World Para Dance Sport World Championships in Malle (BEL)

Vom 21.-22. Oktober finden in Malle (BEL) die "World Para Dance Sport World Championships" statt. Mit dabei natürlich das Wheelchairdancesportteam...

Weiterlesen

Wieder Medaillenregen für Österreichs RollstuhltanzsportlerInnen

Von 24.-25. Juni fanden in Peikang die Para Dance Sport Open von Taiwan statt. Das Nationalteam Wheelchairdancesport sicherte sich mit einer tollen...

Weiterlesen

15 Medaillen bei Para Dance Sport Mainhattan Cup in Frankfurt

Vom 16.-18. Juni fand in Frankfurt (GER) der "Para Dance Mainhattencup", ein Wettkampf für Beginners, Continues und High-Level-Class/Nationalteams,...

Weiterlesen

RollstuhltanzsportlerInnen erfolgreich - weitere hochkarätige Turniere folgen!

Am 20. und 21. Mai fanden im polnischen Lomianki die 2017 Lomianki Para Dance Sport Polish Open statt. Am Start war fast das komplette österreichische...

Weiterlesen

Zweimal Bronze zum Saisonauftakt im Para Dance Sport

Mit einem mit 10 Nationen gut besetzten internationalen Wettkampf im holländischen Cuijk begann am Osterwochenende die neue Saison im "World Para...

Weiterlesen

Ansprechpartner

Tänze:
Standardtänze: Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Fox und Quickstep
Lateinamerikanische Tänze: Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive

Paar-Zusammensetzungen:
Kombinationstanz - ein/e RollstuhlfahrerIn und einem/er stehenden PartnerIn

  • Duo (zwei RollstuhlfahrerInnen gemeinsam)
  • Singletanz (ein/e RollstuhlfahrerIn alleine, aber mit mehreren auf der Fläche tanzend - getrennt nach Women’s Single und Men’s Single
  • Freestyle (ein/e RollstuhlfahrerIn oder ein Rollstuhltanzpaar (Kombi oder Duo) alleine tanzend auf der Fläche mit eigener Musik und Interpretations-Choreografie
  • Group (Unterschieden wird zwischen Small Group (2 – 4 Personen), Medium Group (5 – 8 Personen) und Large Group (9 - 16 Personen). Mindestens 50% davon müssen RollstuhltänzerInnen sein. Wie Freestyle - alleine tanzend auf der Fläche mit eigener Musik und Interpretations-Choreografie.

Klassifizierung (nach IPC 2014):

Rollstuhl-Tanzsport wird ausgeübt von Personen mit körperlicher Behinderung, die sich auf die unteren Extremitäten auswirkt. Die Behinderung muss offensichtlich sein und herkömmliches Gehen und Tanzen unmöglich machen.

Es wird im Rollstuhltanzsport unterteilt nach

  • LWD (Level Wheelchairdancesport) 1 = hohe Lähmung
  • LWD 2 = tiefere Lähmung.

Mit Wirkung vom 01.08.2014 sind folgende Startklassen durch das IPC WDS anerkannt:

  • Duo Standard LWD 1 und LWD 2
  • Kombi Standard LWD 1 und LWD 2
  • Duo Latein LWD 1 und LWD 2
  • Kombi Latein LWD 1 und LWD 2
  • Men’s Single LWD 1 und LWD 2
  • Women’s Single LWD 1 und LWD 2 
  • Men’s Single Freestyle LWD 1 und LWD 2
  • Women’s Single Freestyle LWD 1 und LWD 2
  • Kombi Freestyle LWD 1 und LWD 2

Status:

Wird derzeit nicht im Rahmen von Meisterschaften in Österreich betrieben. Teilnahme an internationalen Wettkämpfen des Internationalen Paralympischen Committees; es finden Europa- und Weltmeisterschaften statt, Sportart im IPC, welche derzeit noch nicht bei den Paralympics ausgetragen wird.

Regulative

  • Regulativ (Rollstuhltanzsport) - national (pdf)
  • Rules and Regulations (IPC Wheelchair Dance Sport) 2014-2017 (Stand: August 2015) - international (pdf)