So nimmt man teil

Der Fotowettbewerb Behindertensport im Fokus steht Amateur- und Profifotografinnen/fotografen offen.

In den Kategorien Bewegung, Emotion und Reportage können dabei im Zeitraum von 8. Juni 2021 bis 31. Juli 2022 Fotos eingereicht werden.

Die Kategorien

Bewegung

Nico Langmann beim Training. Die ungewöhnliche Perspektive bringt Dynamik in die Aufnahme. Foto (c) Philipp Horak

In der Kategorie Bewegung geht es um den Sport in seiner Essenz, um spektakuläre Action genauso wie um Eleganz und Dramatik. Die Sportlerin und der Sportler können dabei wie die umgebende Landschaft im Mittelpunkt stehen.

Emotion

Ein glücklicher Teilnehmer bei der Rolli-Kids-Sportwoche 2019. Mehr Emotion kann ein Bild kaum vermitteln. Foto (c) Andreas Kowacsik

Eine Siegerpose nach dem Zieleinlauf, ein persönliches Portrait einer Sportlerin/eines Sportlers, die Anstrengung und die Freude, etwas im Sport geschafft und erreicht zu haben. Das auf einem Foto abgebildet weckt in uns Gefühle und darum geht es in der Kategorie Emotion.

Reportage

Die Reportage der Wiener Leichtathletik-Meisterschaften im Sommer 2020 zeigt die ganze Bandbreite des Behindertensports. Fotos (c) Markus Frühmann

Ein Foto allein erzählt nicht immer die ganze Geschichte. Ein Trainingstag, ein Ausflug am Berg, ein Wettkampftag – all das und mehr umfasst die Kategorie Reportage, bei der eine Serie von fünf bis neun eingereichten Einzelfotos genau das zeigt.

Anforderungen und Bestimmungen

In den Kategorien Bewegung und Emotion können von jeder Fotografin und jedem Fotografen fünf Einzelfotos eingesendet werden.

In der Kategorie Reportage können drei Serien von jeweils fünf bis neun einzelnen Fotos eingesendet werden.

  • Die eingereichten Fotos müssen nach dem 1.1.2019 erstellt worden sein.
  • Die eingereichten Fotos müssen den minimalen technischen Anforderungen entsprechen. Diese sind: JPG oder TIFF File bei 300 DPI und einer Größe von ca. 30cm mal 50cm bzw. ca. 5000x3000 Pixel.
  • Die eingereichten Fotos können schon zu redaktionellen Zwecken veröffentlicht worden sein, nicht jedoch zu werblichen.
  • Die eingereichten Fotos müssen Sportlerinnen/Sportler mit Behinderung zeigen.
  • Wir ersuchen die Bilder realitätstreu und nicht zu stark verändert einzureichen.
  • Bildmontagen sind von der Einreichung ausgeschlossen.
  • Mit der Teilnahme erlauben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dem ÖBSV und seinen Partnern (Kronen Zeitung, Picturemaxx, Leica Österreich) alle die von ihnen eingereichten Fotos während des Zeitraums des Wettbewerbs und zwei Jahre darüber hinaus zu redaktionellen Zwecken, zum Marketing und zur Bewerbung des Fotowettbewerbs "Behindertensport im Fokus" zu verwenden. Das umfasst die Webseiten, die Social-Media-Kanäle und die Printprodukte des ÖBSV und seiner Partner. Der ÖBSV darf die eingereichten Fotos auch an externe Medien zu redaktionellen Zwecken weitergeben, sofern dabei um den Fotowettbewerb berichtet wird. Die Finalteilnehmerinnen und -teilnehmer erlauben des weiteren, dass ihre Fotos bei der Schlussausstellung im Herbst 2022 und zwei Jahre darüber hinaus präsentiert werden und ihre Finalfotos in einem Bildband veröffentlicht werden. Jegliche kommerzielle Zwecke sind von der Freigabe ausgeschlossen.
Foto (c) Philipp Horak

HIER GEHT'S ZUR TEILNAHME